Leistungsmessung am Imperator

Nachdem im Januar die Schleppversuche durchgeführt wurden, kam der Gedanke auf, dass es gut wäre, auch die Tretleistung sprich die Antriebsleistung zu kennen.

 

In der Vergangenheit wurden ein paar Mal Messungen an den Tretbkurbeln selbst durchgeführt. Um allerdings auch zu wissen, was an Leistung an der Welle ankommt, sollte diesmal das Drehmoment und die Drehzahl direkt an der Propellerwelle gemessen werden.

Da Paul inzwischen voll im Umbau steckte, musste auf den Imperator ausgewichen werden. Das neue Antriebskonzept sieht allerdings einen ähnlichen mechanischen Aufbau vor, so dass die gemessenen Daten auch für den Neubau verwendet werden können.

Mit Unterstützung des Instituts für Elektrische Energiesysteme und Automation, dessen Mitarbeiter den Aufbau und die Kalibrierung der Messtechnik übernahmen und uns auch auf den Fahrten begleiteten, wurde am 17. April mit Hilfe eines Dehnungsmessstreifens das Drehmoment und mit einem Drehzahlmesser die Drehzahl während der Fahrt bestimmt.

Mit Hilfe eines GPS-Gerätes wurde zu dem die Position und Geschwindigkeit des Bootes gemessen.

Aus diesen Daten haben wir inzwischen Geschwindigkeits-Leistungskurven für die Auslegung der Propeller gewonnen.

 

IMG_01.jpg IMG_02.jpg
IMG_04.jpg IMG_05.jpg
IMG_08.jpg IMG_12.jpg
IMG_13.jpg IMG_14.jpg
IMG_16.jpg  
Druckansicht | Sitemap | Impressum | TUHH